Promovierten Chemiker

Die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung sind mit ca. 250 Beschäftigten die größte Textilforschungseinrichtung Europas. Mit unserer Forschung unterstützen wir die Industrie bei der Entwicklung neuer Produkte, und helfen Wege in die Digitalisierung und die neue Arbeitswelt Industrie 4.0 zu finden.

In unserem Kompetenzzentrum „Textilchemie, Umwelt und Energie“ (TUE) beschäftigen wir uns mit chemischen wie auch verfahrenstechnischen Aspekten der Garn- und Flächenveredlung. Die Nutzung nachwachsender Rohstoffe als Grundbaustein bei der Formulierung innovativer Ausrüstungs- und Beschichtungsformulierungen ist hierbei mit großen Herausforderungen verbunden und wichtiger Bestandteil der strategischen Ausrichtung der DITF in punkto Nachhaltigkeitsforschung.

Im Kompetenzzentrum TUE suchen wir im Rahmen der Nachfolgeregelung für die Leitung des Teams Garnbeschichtung zum 01.01.2023 eine/n

Promovierten Chemiker

in Vollzeit.

Die Tätigkeit umfasst hauptsächlich

  • Ideenentwicklung zu nachhaltigen Forschungsthemen im Bereich der Garnbeschichtung und – funktionalisierung
  • Ausarbeitung von Laborsynthesen für funktionalisierte Beschichtungspolymere insbesondere auf Basis nachwachsender Rohstoffe
  • Akquise von öffentlich geförderten Projekten wie auch Industrieprojekten
  • Selbstständige Antragstellung von Projekten sowie pünktliches Projektmanagement bei laufenden Projekten
  • Publikation von Projektergebnissen in Form von Vorträgen, Berichten und Veröffentlichungen in Fachjournalen
  • Personalverantwortung

Anforderungsprofil/ Qualifikation

Idealerweise verfügen Sie über Vorkenntnisse im Bereich der Herstellungstechnologien von Fasern, Garnen und Textilien allgemein sowie insbesondere vertiefte Kenntnisse im Bereich der Chemie von Faser- und Beschichtungspolymeren. Von Vorteil sind  

  • Profunde Kenntnisse in Organischer Chemie und Polymerchemie
  • Erfahrung im Bereich analytischer Verfahren zur Faser- bzw. Beschichtungscharakterisierung wie zum Beispiel GPC, Rheologie, FTIR-Spektroskopie, DSC
  • Kenntnisse im Bereich der Physik und Analytik von Grenzflächen
  • Teamfähigkeit und Kreativität
  • Sicherer Umgang mit üblichen Kommunikations-, Präsentations- und Berichtsformen.

Mit Ihrem Fachwissen, hoher Kundenorientierung, Flexibilität und Kreativität können Sie in Ihrem neuen Bereich an der Gestaltung der textilen Zukunft mitwirken und neue Produkte und Ideen entwickeln.

Unser Institut liegt idyllisch in einem Landschaftsschutzgebiet an der Körsch. In einer attraktiven interdisziplinären Arbeitsumgebung bieten wir Ihnen

  • eine flexible Arbeitsgestaltung
  • hervorragende Laborausstattung und
  • die attraktive Altersversorgung des öffentlichen Dienstes

Ansprechpartner

Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Die Stelle ist bei Vorliegen aller Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 bewertet. Frauen werden besonders zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 17.10.2022, die Sie gerne per E-Mail unter Angabe der Kennziffer 22-08 an personalwesen@ditf.de senden können oder an:

Deutsche Institute für Textil- und
Faserforschung Denkendorf
Verwaltung und zentrale Dienste (VzD)
Herrn Ralph Schmidt
Körschtalstraße 26
73770 Denkendorf

Gerne beantworten wir Ihnen auch weitergehende Fragen zur ausgeschriebenen Stelle:

    PD Dr.-Ing. Thomas Stegmaier

    Stv. Vorstand
    Leiter Kompetenzzentrum Textilchemie, Umwelt & Energie

    T +49 (0)711 93 40-219

Zurück