Implantate

GESUNDHEIT UND PFLEGE

Der Einsatz von Textilien im Bereich Gesundheit und Pflege geht heute weit über Materialien zur Wundversorgung und Hygieneartikel hinaus. Die DITF stellen Lösungen bereit für innovative Anwendungsfelder rund um die medizinische Versorgung des Menschen.

Schwerpunkt der DITF-Entwicklungen sind funktionalisierte Medizinprodukte und Biomaterialien. Damit werden nicht nur Wunden geschlossen und die Aufgaben erkrankter Gewebe ersetzt, sondern die Heilungsprozesse im Patienten werden gezielt und individuell gesteuert. Die DITF liefern zum Beispiel Innovationen für die Regenerative Medizin, die Implantologie und die Versorgung innerer und äußerer Wunden.

Textilbasierte Entwicklungen punkten auch in der medizinischen Sensorik und der Aktorik. Im Verbund mit moderner Mikroelektronik, digitalen Mess- und Übertragungstechnologien erweitern sie hier den Spielraum für neue Produkte.

Auch die Biomaterial-Entwicklung an den DITF steht im Dienste medizinischer Anwendungen. So werden abbaubare Polymere für den Einsatz im menschlichen Körper entwickelt und optimiert. Die innovativen Produkte werden vom Körper resorbiert, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben.

Der gesamte Medizinproduktebereich der DITF ist nach ISO 13485 zertifiziert. Prototypen können unter zertifizierten Bedingungen, zum Beispiel für klinische Tests in Reinräumen gefertigt werden.

Anwendungsbeispiele unserer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen:

  • Implantate
  • Zellträger für die Regenerative Medizin, Biohybride Organe
  • Schnellverschluss für Blutgefäße und Nervenleitscheinen aus Biopolymeren
  • Wirkstoff-freisetzende Systeme (Drug Delivery): Wirkstoffkapseln und Beschichtungssysteme
  • Keramikfasern für den Knochenersatz
  • Bioaktive Beschichtungen, z. B. für den Wundverband
  • Sensorische Textilien für die Telemedizin
  • Personalisierte Orthesen
  • Physiologisch optimierte Strümpfe
  • Wundverbandsmaterialien
  • Krankenhaus- und OP-Textilien
  • Antibakteriell wirksame Textilien