Textilveredlung und Beschichtung

DITF-Wissenschaftler arbeiten an neuen Materialien für die textilen Märkte von morgen.

Aus Basistextilien entstehen durch Beschichten, Laminieren und Ausrüsten sowie durch Textildruck und chemische bzw. physikalische Modifizierung Produkte für Spezialaufgaben in der Bekleidungsbranche und für technische Anwendungen.

Die DITF entwickeln Textilveredlungen und Beschichtungen, die sie mit industriellen Partnern bis zur Produktionsreife bringen. Der besondere Service für unsere Industriepartner: Ein Großteil der Forschungsanlagen kann mitsamt Fachpersonal für unternehmensspezifische Entwicklungen und Tests gemietet werden.

Umweltfreundliche Prozesse

Textilveredlung und Beschichtung sind die energieintensivsten Prozesse in der Textilherstellung. Die Wissenschaftler der DITF analysieren und nutzen auf allen Verfahrens-Ebenen die Potenziale zur Energieeinsparung und trimmen herkömmliche Methoden auf Energieffizienz.

Vom Energiesparen zur Energiegewinnung: Am Einsatz technischer Textilien zur Energiegewinnung wird an den DITF intensiv geforscht. Erste Erfolge gibt es zum Beispiel bei der Speicherung von thermischer Energie und bei der Rückgewinnung von Wärmeenergie durch neuartige Wärmetauscher.

Infos und Downdloads

    Chitosan macht Fasern und Garne stabil

    Scheuerbeständig, gut haftend und biologisch abbaubar: Von Insekten gewonnenes Chitosan eignet sich hervorragend als Schlichtemittel, das Fasern beim Webvorgang schützt. Die Forschung wird vom BMBF im Rahmen des Europäischen Verbundprojekt "Chitotex" gefördert.  Die Biocom AG hat darüber einen Film gedreht.  

    Film ab

    High Performance Fiber Center

    Die DITF bieten auf über 1.000 m² die weltweit modernsten Anlagen zur Entwicklung von Hochleistungsfasern. Erfahren Sie mehr über Ausstattung und Anwendungsmöglichkeiten des HPFC.

    Outdoor- und Arbeitskleidung ohne fluorierte Schadstoffe (PFC-frei)

    Die DITF und das Hohenstein Institut für Textilinnovation (HIT) haben alternative umweltfreundliche Membranlaminate entwickelt.

    Infos zum Forschungsprojekt

ANWENDUNGSFELDER TEXTILVEREDLUNG UND BESCHICHTUNG