Schmelzspinntechnologie

Schmelzspinnversuche können an den DITF sowohl mit Grammmengen von Polymeren (Minilab Extruder) als auch auf großen Spinnanlagen im Industriemaßstab durchgeführt werden.

Es steht ein umfangreiches Repertoire an Technologien zur Verfügung, um die Spinnbarkeit der Schmelzen, die Eigenschaften der hergestellten Garne und die Strukturbildung im Garn zu untersuchen. So kann zum Beispiel die Spinnbarkeit unter dem Einfluss verschiedener Additive wie Fließverbesserer analysiert werden.

Je nach Ergebnis der Untersuchungen werden unterschiedliche Technologien angewendet, um zum Beispiel die chemisch-physikalischen Eigenschaften der Polymerschmelze beziehungsweise die chemisch-physikalischen Bedingungen bei der Fadenbildung anzupassen.