DITF ZOOM

ANWENDUNGSFELDER

Aktuelle Themen und Projekte

    • TPU Strukturen auf Textilien. Foto: DITF
    Neuer 3D-Drucker an den DITF

    Der Arburg freeformer 300-3x unterstützt die Forschungsarbeit an den DITF. Mit dem 3D-Drucker wird die additive Fertigung mit bzw. auf Textilien untersucht. Gefördert wurde die Anschaffung von EFRE und dem Land Baden-Württemberg.

    Mehr Informationen

    Interaktives Whitepaper Textile Microfactory und verteilte Produktion

    Das DITF-White Paper beleuchtet die möglichen Auswirkungen eines Transformationsprozesses von der zentralen Massenproduktion für Textilien und Bekleidung zu einem europäisch umsetzbaren Microfactory-Modell für die textile Kette.

    Download und weitere Informationen

    • Textechno FIMABOND. Foto: DITF
    Charakterisierung der Faser-Matrix-Haftung in Verbundwerkstoffen

    In den Laboren der DITF steht für die Forschung ein neues kommerzielles Messsystem zur Verfügung, mit dem sich die Werkstoffeigenschaft niedrigschwellig und kontinuierlich bestimmen lässt.

    Weitere Informationen

    Rohstoffklassifizierung recycelter Fasern

    Um Ressourcen zu sparen, soll in Garnen der Anteil von recyceltem Material aus Produktionsabfällen und hauptsächlich gerissenen Kleidungsstücken erhöht werden. DITF und STFI entwickeln dazu eine Methodik, die recycelten Fasern optimal zu klassifizieren und damit die Weiterverarbeitung zu optimieren. Weitere Informationen

    DITF von Südwesttextil für 100-jähriges Bestehen geehrt

    100 Jahre DITF: Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbands Südwesttextil e.V. überreichte Präsident Bodo Th. Bölzle (re) die Urkunde an DITF-Vorstand Peter Steiger (li). Foto: Südwesttextil.

    BioMat Pavillon 2021 feierlich eröffnet

    Der Pavillon auf dem Campus Stuttgart ist das Ergebnis des Forschungsprojekts LeichtPRO für eine zukunftsorientierte nachhaltige Architektur. Die DITF haben gemeinsam mit CG-Tec, BAM und Steinhuder Werkzeugbau die verwendeten pultrudierten Profile aus Flachs- und Hanffasern entwickelt und produziert. Pressemeldung der Uni Stuttgart

    Resorbierbare Materialien in der Medizin

    In den USA wird an Herzschrittmachern geforscht, die sich selbst auflösen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. DITF-Wissenschaftler Michael Doser berichtet im Interview mit BR 2 über das faszinierende Potenzial von resorbierbaren Materialien in der Medizin. Link zur Mediathek (Start des Interviews: Minute 8:50)

    Larissa Born erhält Manfred Hirschvogel Preis

    Die Auszeichnung wird jährlich an den neun führenden technischen Universitäten in Deutschland für die beste Dissertation im Bereich Maschinenbau verliehen. Die DITF gratulieren der Wissenschaftlerin am ITFT zu dieser hervorragenden Leistung!

    Link zur Pressemeldung des ITFT

    Impressionen der virtual.drupa2021

    Für alle, die die virtual.drupa2021 verpasst haben:

    Hier finden Sie die Links zu den Vorträgen der DITF.

    Cellulosefasern gegen den Klimawandel

    Es wird weiterhin unvermeidbare CO2-Emissionen geben, die kompensiert werden müssen. Die DITF entwickeln im Rahmen eines Forschungsprojektes textile Materialien zur aktiven CO2-Abtrennung aus der Luft.

    Mehr Informationen

    Honorarprofessur für Professor Markus Milwich

    Markus Milwich wurde für sein besonderes Engagement für die Fakultät Textil & Design der Hochschule Reutlingen gewürdigt.

    Link zur Pressemeldung

     

    FKT-Prüfsiegel feiert 20-jähriges Jubiläum

    Im Labor der Fördergemeinschaft Körperverträgliche Textilien e.V. werden Textilien nicht nur auf die enthaltenen Substanzen untersucht, sondern wie verträglich sie für unsere Haut sind.

    Weitere Informationen

    Cellulose-Chitinfasern – neue Materialien für die Medizintechnik

    Chitin macht Insektenflügel biegsam. Dieser Vielfachzucker könnte schon bald für Verbandsmaterialien in der Medizin eingesetzt werden.

    Informationen zum Forschungsprojekt

    MICROFACTORY 4 Fashion

    Auf dem Weg zur Industrie 4.0: Die DITF koordinieren die MICROFACTORY, eine voll vernetzte, integrierte Produktionskette vom Design bis zum fertigen Produkt.

    Film ab

    Recycling von Carbonfasern

    Carbonfasern im mobilen Leichtbau sparen Energie, aber sind teuer. An den DITF können sie recycelt werden.

    Film ab

Kooperationen & Netzwerke