PRESSEMELDUNGEN DER DITF

Willkommen im Presseportal der DITF. Hier finden Sie Pressemitteilungen, Pressefotos und Logos zum Herunterladen in Druckqualität sowie die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner.

22. Februar 2024

Die DITF forschen an Materialien aus nachwachsenden Quellen, die recyclingfähig sind und nach Gebrauch die Umwelt nicht belasten. Interessant sind hier Polymere, die aus Bakterien hergestellt werden können.



14. Februar 2024

DITF-Wissenschaftler Hermann Finckh erhielt den renommierten Preis für die Entwicklung eines modular aufgebauten Hobelkopfs aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK).

25. Januar 2024

In der Messe- und Eventbranche fällt sehr viel Abfall an. Sinnvoll sind Möbel, die schnell auseinandergebaut und platzsparend gelagert werden - oder einfach entsorgt und rezykliert werden können. Papier ist hier der ideale Rohstoff: lokal verfügbar, nachwachsend und verfügt über einen etablierten Recyclingprozess.

16. Januar 2024

Ein neues Konzept vermindert in Teppichgarnen den Anteil an Flammschutzmitteln bei gleichbleibend hohem Flammschutz. Die Struktur des textilen Erzeugnisses ist für das Materialrecycling optimiert.

 

5. Dezember 2023

Ein Navigationsgürtel hilft Sehbehinderten, ihr Ziel zu erreichen. Die DITF haben ein Kontaktierverfahren entwickelt, womit diese Orientierungshilfen wirtschaftlicher und komfortabler hergestellt werden können. Foto: feelSpace GmbH



3. November 2023

Auf der MEDICA am Gemeinschaftsstand von Baden-Württemberg International zeigen die DITF eine Neuentwicklung, die Infektionen bei Operationen reduzieren kann.



27. Oktober 2023

Im Tiefbau können synthetische Textilien durch umweltfreundliche biologisch abbaubare Naturfasern ersetzt werden. Damit diese nicht zu schnell verrotten, forschen die DITF an einer ebenso umweltfreundlichen Beschichtung aus Lignin. Ein Stoff, der als Abfallprodukt bei der Papierherstellung entsteht.

25. Oktober 2023

Die Wissenschaftlerin und ihr Team erhielt den Sonderforschungspreis für soziale Innovation. Der Preis ist mit 15.000,- Euro dotiert und würdigt Projekte mit besonderer sozialer Relevanz. Ausgezeichnet wurde die Herstellung von Cellulosefilamenten aus alternativen Rohstoffen.

30. August 2023

Eine hohe Recyclingquote lässt sich erreichen, wenn für jedes Material die richtigen Prozesse gefunden werden - vom Reißen bis zum Spinnen. DITF und STFI haben dafür eine neue Prüfroutine entwickelt.

31. Juli 2023

Ein neu entwickeltes Konzept für Chemikalienschutzanzüge soll den Einsatz für den Träger komfortabler und sicherer machen. Neue Materialien und ein verbessertes Design erhöhen den Tragekomfort. Integrierte Sensorik überwacht die Vitalfunktionen.

Foto: BenDC, iStock-158554634

30. Juni 2023

Fassadenbegrünungen bringen nicht nur Grün in die Städte. Sie senken die Umgebungstemperatur und können sogar aktiv zum Hochwasserschutz beitragen. Damit bilden sie eine Schutzmaßnahme gegen die Folgen des Klimawandels.

 

17. Mai 2023

Der nachhaltige Werkstoff kommt bei Stützprofilen und Verbindungsknoten zum Einsatz.

Die Bauteile werden während der Architektur-Biennale vom 20. Mai bis 26. November im Palazzo Mora ausgestellt.

 

21. April 2023

Mit dem neuen Faserverbundwerkstoff CELLUN aus nachwachsenden Biopolymeren lassen sich Glas- oder Carbonfasern in der Herstellung industrieller Formteile ersetzen. CELLUN-Werkstoffe sind eine umweltfreundliche, ressourcenschonende und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Verbundwerkstoffen.

29. März 2023

Smart leben mit Smart Textiles: Vielfältige Beispiele wurden beim Anwenderforum SMART TEXTILES am 15. und 16. März 2023 in St. Gallen vorgestellt. Das Materialforschungsinstitut Empa öffnete seine Labore und Technika und bot Einblick in seine Forschung.

13. März 2023

Das umweltfreundliche wie kostensparende Verfahren zur Herstellung von Carbonfasern aus Lignin zeichnet sich durch ein hohes Energiesparpotential aus. Die Vermeidung von Lösungsmitteln und die Nutzung natürlicher Rohstoffe machen das Verfahren umweltfreundlich.

Ältere Pressemeldungen finden Sie in unserem Pressemeldungen-Archiv.

 

Ihre Ansprechpartner

    Dipl.-Geol. Ulrich Hageroth

    Werkstoffmikroskopie,
    Marketing und Kommunikation

    T +49 (0)711 93 40-123

Anmeldung zum Presseverteiler

Was ist die Summe aus 7 und 2?